1

Mittwoch, 29. Februar 2012, 13:36

Spinnenregal Marke GREVBÄCK

Teil 1: Erste Planungen
So, da Slaughtercult hier schon ne Spitzen-Bauanleitung gepostet
hat kommt mal von mir auch eine kleiner zusammengefasster Bericht über mein neues / altes Regal.
Wie schon in der Überschrift verwende ich für meinen Regalbau ein Standard IKEA Regal der Marke GREVBÄCK.



Die Planung sieht folgende Verteilung im Regal vor:
Oben: 1 Bodenbewohner mit 50/30/30 und eine Zwergvogelspinne 20/30/20.
2. von oben: 2 Baumbewohner mit 30/30/50 und ein Haplotank mit 15/30/50.
3. von oben: 1 Bodenbewohner mit 50/30/30 und ein Würfel mit 30/30/30.
4. von oben: linker Bereich für Technik und Schaltungen, rechter Bereich für verschiedenes
Unten: Platz für Futtertiere und Zubehör (oder noch weitere Terrarien :wasntme: )
Dazu werden die Regalböden entsprechend nach oben und unten. auf dem Bild unten ist der vierte Regalboden gerade nicht drin, später sieht man ihn.



Eines von meinen beiden GREVBÄCK wurde bereits für die Unterbringung von Terrarien verwendet. Einige Arbeiten sind daher schon durchgeführt. Doch da jetzt noch ein paar Terras hinzugekommen sind erfolgt jetzt sozusagen der „Endausbau“.

Denn mal weiterrocken ..., Jan

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fraxinus, Claudia, Spinnenheinz, janet, Andreas Effpunkt

2

Mittwoch, 29. Februar 2012, 20:38

Teil 2: Stabilität
Da bei den Terrarien doch einiges an Gewicht zusammenkommt und laut IKEA ein Regalboden nur für eine Belastung von max 20kg ausgelegt ist, habe ich die Böden entsprechend verstärkt. Diese Verstärkung hatte ich wie gesagt schon vorher drin, da ich das Regal vorher schon für meine Spinnen genutzt habe.
Die Verstärkung gegen Durchbiegen erfolgt mit einem Buchenleiste 40x40 mit entsprechender Ausspaarung für den Kabelsalat der Beleuchtung. Die Auflage habe ich mit einer Buchenleiste 30x30.





Morgen werde ich mich mal an die Technik machen.

Denn mal weiterrocken ..., Jan

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spinnenheinz, Antigeher, janet, Andreas Effpunkt

3

Donnerstag, 1. März 2012, 19:05

Teil 3: Technik
Als Beleuchtung kommen primär LED-Stripes zum Einsatz. Weiterhin habe ich IKEA Grundtal-Spots mit 10W Birnen angebracht, die aber hauptsächlich zur Beheizung dienen. Für nächtliche Beheizung in eisigen Nächten verwende ich Heizmatten.
Das ganze soll über normale 16A Sicherungsautomaten gesteuert werden. Die Idee mit den Sicherungsautomaten hab ich mir mal von Slaughtercult geklaut. ;) Die sind schön schmal, klein, günstig und können ganz easy auf eine Schiene gesteckt werden. Einziger Unterschied ist, dass sie bei mir sichtbar bleiben und nicht in einem Sicherungkasten verschwinden.





Insgesamt werden 15 Sicherungsautomaten installiert. Da jedes Element bei Bedarf einzeln geschaltet werden soll habe ich insgesamt 1 SA für LED-Beleuchtung, 7 SA für Heiz-Spots und 7 SA für Heizmatten. Damit der ganze Kabelsalat nicht sichtbar bleibt habe ich mir zum einen Fußleisten in passender Optik besorgt.
Da ich die Stecker der Heizmattenkabel nicht abschneiden wollte, werden diese über einfache Stecker an die Sicherungsautomaten angeschlossen. Dieser Bereich wird später mit ein Stück abgeschnittener Rückwand meines anderen Regals über Schrankmagneteverdeckt.



Da die Trafos in der rechten Ecke nach einem Test von 2-3 Stunden recht heiß geworden sind, habe ich die noch ein wenig umgelegt, sodass sie nicht übereinander liegen und somit nicht überhitzen können.

So Feierabend. Am Wochenende gehts weiter...

Denn mal weiterrocken ..., Jan

4

Sonntag, 4. März 2012, 20:52

Teil 4: Belüftung
Um ein bißchen mehr Zirkulation zu erreichen, habe ich in der Rückwand des Regals Lüftungen eingebaut. Dazu habe ich einfaches Feinmaschiges Gitter aus dem Baumarkt zurechtgeschnitten und von hinten an die Rückwand geklebt. Da die Schnittkanten der Aussparungen nicht schön aussehen, habe ich diese mit Alublechschienen entsprechend abgedeckt. Mit den LED-Stripes sieht das ganze dann wie folgt aus.







Jetzt müssen nur noch ein paar Blenden zurecht geschnitten werden, die Terrarien ab ins Regal und fertig...

Denn mal weiterrocken ..., Jan

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fraxinus

5

Montag, 5. März 2012, 16:19

Hi,

sieht gar nicht schlecht aus! Die Led Lampen sind zwar nicht unbedingt mein Geschmack aber das ist Ansichtssache. Zwecks Beheizung, effektiver sind die Spots, wenn man das Decklglas entfernt!!

Grüße,
Sven

6

Montag, 5. März 2012, 17:10

Moin,
Die Led Lampen sind zwar nicht unbedingt mein Geschmack aber das ist Ansichtssache.
Ich hatte vorher nur Spots drin und das Licht war mir irgenwie zu "gelb". Die
warmweiß-LEDs kommen eher an natürliches Licht ran, finde ich jedenfalls. Außerdem wollte ich eine Beluchtung, ohne gleich zu heizen.
Zwecks Beheizung, effektiver sind die Spots, wenn man das Decklglas entfernt!
Werd ich mir mal merken, für die ganz kalten Tage. Da noch Blenden davor kommen würde es auch eh nicht auffallen. I.M. bekomme ich die Temperaturen aber gut mit Deckglas hin.

Denn mal weiterrocken ..., Jan

7

Dienstag, 6. März 2012, 21:24

Teil 5: Ergebnis
So meine Achtbeiner haben endlich ein rundum erneuertes zu Hause. Leider hab ich bei meiner Planung übersehen das ich an den Haplotank von oben dran muß. Daher mußte ich leider die Leiste kappen. Da muß ich mir noch irgendwas überlegen. Ansonsten bin ich zufrieden.




Denn mal weiterrocken ..., Jan

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fraxinus, spreisel, janet, Claudia

8

Samstag, 10. März 2012, 12:28

Kannst du mir sagen, wieviel Watt so ein Spot von dir hat ?
Ich habe über meinen Terrarien ähnliche Spots. Meine hatten 20 Watt und damit hatte ich Temperaturen von 30°- 33°.
Jetzt hab ich auf 10W umgestellt und muss beobachten, wie warm es jetzt in meinen Terrarien wird.

9

Samstag, 10. März 2012, 15:50

Ah da hast du schon geschrieben das die Spots 10W haben. Habe es übersehen das erste mal ^^
Jetzt habe ich meine auch auf 10W umgestellt. Bekomm immer noch zu viel wärme 28-29°.
Ich sollte vieleicht dazu sagen das ich die über 20-er Würfel benutze.
Ich werde das nechste Woche mit 5W probieren.